SSB - Straßenbahnwelt
Straßenbahnwelt

 

Triebwagen 276 - "Der 200er"



Baujahr 1952 - 22 Sitzplätze

In der unmittelbaren Nachkriegszeit war an Neukonstruktionen nicht zu denken. Um den stark dezimierten Fahrzeugpark rasch aufstocken zu können, gaben die Stuttgarter Straßenbahnen bei der Maschinenfabrik Esslingen 30 Triebwagen in Auftrag, deren Aufbauten nach Plänen von 1927 aus Holz gefertigt wurden. Die Lieferung erfolgte zwischen 1950 und 1952. Zehn Exemplare, darunter der heutige Museumswagen 276, waren bereits mit Polstersitzen, Neonröhrenbeleuchtung und Doppelscheinwerfern ausgestattet. Letztere sollten zum prägenden Merkmal aller späteren SSB-Triebwagen werden.

Die Vertreter der "200er"-Familie – so benannt nach ihren Betriebsnummern – waren typische "Stuttgarter" und in großer Zahl vorhanden. Ganz ähnliche Fahrzeuge lieferte der Hersteller ferner nach Esslingen, Heilbronn und an die ehemals selbständige Straßenbahn Feuerbach. Unser "Nachbau-200er" stand bis 1967 im Linienverkehr und wurde noch bis 1971 für innerbetriebliche Transporte genutzt. 1986 erfolgte die museale Aufarbeitung, zehn Jahre später wurde Tw 276 reaktiviert. Seither ist er für das Straßenbahnmuseum bzw. für die Straßenbahnwelt im Einsatz.


Mietpreise


Preisliste (pdf | 196,21 KB)

Passende Beiwagen